Zahlenblog:

Bundesrat beschließt: Porsche Cayenne ist "klimafreundlicher" als Smart

16.07.2011 - Als Beispiel für die Zahlenlügenmethode des Aufteilens hatten wir das Manöver der deutschen Autoindustrie und des traditionell synchron getakteten Bundesverkehrsministeriums mit den sog. CO2-Labels (Klimaklassen) für Autos erwähnt (S. 169f). Inzwischen ist es amtlich und auch vom Bundesrat so beschlossen: Die Autos werden zuerst in Gewichtsklassen eingeteilt und dann erst, je nach Verbrauch und Kohlendioxid-Ausstoß, in Klimaklassen.

Der Effekt: Ein Porsche Cayenne Hybrid mit 380 PS und einem Kohlendioxid-Ausstoß von 193 g pro km landet in der “klimafreundlichen” Klasse B, diverse sparsame und wirklich klimafreundliche Kleinwagen dagegen landen wegen ihres geringeren Gewichts in schlechteren Klimaklassen. Damit bloß kein deutscher Autokäufer auf die Idee kommt, beim Autokauf wirklich auf Klimafreundlichkeit zu achten.
Dazu die Pressemitteilung des Verkehrsclubs Deutschland vom 8.7.2011

Jens Jürgen Korff