Zahlenblog: Schaubild Läuse

Düsseldorfer Dekret von 1809 oder die folgenschwere Vertauschung von Ursache und Wirkung

10.03.2011 - Sehr geehrter Herr Prof. Bosbach, ich habe mir ihr neues Werk Lügen mit Zahlen besorgt und bin dabei auf eine für mich missverständliche Stelle gestoßen. Die Düsseldorfer Erklärung ist auf S. 52 im Schaubild unklar. Die Anzahl der Läuse ist doch auf der x-Achse abzulesen. Die im Schaubild dargestellten Läuse sollten doch eher Patienten bzw. Gesunde sein, da ja die Zahl der Läuse mit dem Körpertemperatur korreliert. Die grafische Auflockerung mit den Blutsaugern ist zwar nett (und etwas Focus-like), verwirrt aber insofern, als dass sie an eine Marktmatrix u. ä. erinnert, in der Meinungsgegenstände positioniert sind. Besser die netten Kerlchen durch eine einfache Linie zu ersetzen, oder bin ich da auf dem Holz(laus)weg? Viele Grüße Torsten Sievers

Hallo Herr Sievers,

Sie haben Recht: Jede Laus ist eigentlich eine untersuchte Person mit ihren beiden Angaben: Anzahl Läuse und Körpertemperatur. Es hätte also ein Mensch oder genauer ein Punkt gezeichnet werden müssen. Die gewollte Auflockerung hat also leider zur Verwirrung beigetragen.

Eine Verbindung als Linie ist allerdings auch falsch, da es zwischen diesen Personen keine Verbindungen oder Zwischenwerte gibt. Ein dimensionsloser Punkt ist einzig korrekt.

Viele Spaß beim weiteren kritischen Lesen.

Freundliche Grüße
Gerd Bosbach